Eine Demokratie lebt von der aktiven Teilnahme ihrer Bürgerinnen und Bürger am politischen Geschehen. Wahlen sind die Lebensgrundlage unserer Demokratie.

Der Wahlvorstand sorgt für die ordnungsgemäße Durchführung der Wahl und stellt das Wahlergebnis im Wahlbezirk fest. Durch die Mitarbeit in einem Wahlvorstand können Sie einmal einen Blick hinter die Kulissen werfen und das Geschehen am Wahltag direkt mitverfolgen. Es erwartet Sie also eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit. Die Nächste Wahl ist die Europawahl im Mai dieses Jahr. Nutzen Sie doch gleich Ihre Chance bei dieser Wahl mitzuhelfen. Für die Landtags- und Bezirkswahlen, Europawahl sowie die Bundestagswahl beträgt der Zeitaufwand jeweils einen Sonntag, für die Gemeinde- und Landkreiswahlen werden die Wahlhelfer aller Voraussicht nach Sonntag und Montag benötigt.

Voraussetzungen

Wahlhelferinnen und Wahlhelfer müssen am Wahltag folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • mindestens 18 Jahre alt sein
  • grundsätzlich drei Monate mit Hauptwohnsitz in der Gemeinde Johannesberg gemeldet sein

zur Staatsangehörigkeit gilt:

  • bei Kommunalwahlen: Deutsche und EU-Angehörige (Unionsbürger)
  • bei Bundes- und Landtagswahlen: Deutsche
  • bei Europawahlen: Deutsche und EU-Angehörige (Unionsbürger)

Wahlhelfer sind ehrenamtlich tätig und erhalten ein Erfrischungsgeld.

Für die bevorstehende Europawahl am 26. Mai 2019 beträgt dieses 20,00 Euro.

Für Fragen steht Ihnen Frau Annette Kaupp, Tel. 06021 / 3485-0, E-Mail: info@johannesberg.de zur Verfügung.

Ihre Gemeindeverwaltung Johannesberg