Versicherungskonto

Die Rentenversicherungsträger führen für jeden Versicherten maschinell ein individuelles Versicherungskonto, das alle Daten enthält, die für die Durchführung der Versicherung sowie die Feststellung und Erbringung von Leistungen einschließlich der Rentenauskunft erforderlich sind. Darin gespeichert sind nicht nur die persönlichen Daten (Vor- und Familienname, Geburtsname, Geburtsdatum, Anschrift) des Versicherten und die von ihm zurückgelegten rentenrechtlichen Zeiten (siehe auch Versicherungsverlauf), sondern auch Angaben zu einem ggf. durchgeführten Versorgungsausgleich und Daten zu erbrachten Leistungen (Renten, Leistungen zur medizinischen Rehabilitation oder zur Teilhabe am Arbeitsleben, siehe unter Behinderte Menschen, Hilfen für).

Das Versicherungskonto ist nach der individuellen Versicherungsnummer geordnet. Der Rentenversicherungsträger hat darauf hinzuwirken, dass die darin gespeicherten Daten vollständig und geklärt sind (siehe auch unter Kontenklärung). Er unterrichtet die Versicherten regelmäßig über die in ihrem Versicherungskonto gespeicherten Sozialdaten, die für eine Leistungsgewährung erforderlich sind (Versicherungsverlauf, Renteninformation).

§ 149 Sozialgesetzbuch VI

Gesetzliche Rentenversicherungsträger

www.deutsche-rentenversicherung.de

Rechtsgrundlagen

Rechtsbehelfe

  • Widerspruch, sozialgerichtliche Klage

Weiterführende Links

Verwandte Leistungen

Stand

03.12.2018, 10:12 Uhr

Redaktionell verantwortlich

Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales (siehe BayernPortal)