Urnenbestattungen werden auch in Johannesberg immer gefragter, inzwischen ist die 1995 errichtete Urnenwand auf dem Johannesberger Friedhof voll belegt. Gleichzeitig gab es Wünsche nach alternativen Bestattungsformen für Urnen. Der Gemeinderat hat sich aus diesem Grund bereits im vergangenen Jahr dem Thema angenommen und mit den Landschaftsarchitekten Trölenberg + Vogt Konzepte für die Friedhöfe Johannesberg, Rückersbach und Steinbach erarbeitet. Diese wurden in einer Bürgerversammlung vorgestellt und stießen hier auf Zustimmung.

Seit Mai 2017 ist die Firma Rohe Garten- und Landschaftsbau damit beauftragt diese Konzepte umzusetzen. Am 30. Oktober 2017 wurden die Arbeiten in Johannesberg fertig gestellt und an Allerheiligen konnte Pfarrer Nikolaus Hegler die neuen Urnenanlagen segnen.

In den Friedhöfen Rückersbach und Steinbach stehen noch Restarbeiten aus. Nach Beendigung der Arbeiten wird die Segnung der neuen Bestattungsfelder nach einem Gottesdienst erfolgen.

Die Kosten für die Maßnahmen belaufen sich auf rund 100.000 Euro, wobei die neue Urnenwand 44.000 Euro, der Urnengarten 18.000 Euro, die Baumurnengräber mit Urnentisch 4.000 Euro und die Einfassung der Wege, Pflanz- und Abrissarbeiten 18.000 Euro kosten. Die Friedhöfe in Rückersbach und Steinbach haben für jeweils 8.000 Euro Baumurnengräber mit einem Urnentisch erhalten.

Die neue Friedhofs- und Bestattungssatzung sowie die neue Gebührensatzung wurden im letzten Mitteilungsblatt veröffentlicht und sind nach dem Tag der Bekanntmachung in Kraft getreten.