Liebe Bürgerinnen und Bürger,

in der vergangenen Woche fanden die Bürgerfragestunden bezüglich der „gesplitteten“ Abwassergebühr statt. Die Mitarbeiter, des durch die Gemeinde Johannesberg beauftragten Fachbüros Dr. Schulte-Röder Kommunalberatung aus Veitshöchheim, haben sich an vier verschiedenen Tagen die Zeit genommen, um Ihre individuellen Fragen zur Flächenberechnung zu beantworten und Sie beim ausfüllen der jeweiligen Anträge zu unterstützen. Zahlreiche Grundstückseigentümer haben von diesem persönlichen Angebot Gebrauch gemacht. Zusätzlich sind bei der Gemeindeverwaltung zahlreiche Anträge per Post oder Fax eingegangen. Aktuell pflegt das Fachbüro Dr. Schulte-Röder sämtliche eingegangenen Anträge und Informationen ein. Danach werden die korrigierten Erhebungsbögen nochmals an die betroffenen Grundstückseigentümer versandt.

Sollten Sie zu den Bürgerfragestunden nicht die Zeit gefunden haben persönlich vorstellig zu werden oder wenn Sie noch weitere Fragen haben, stehen ihnen folgende Informationswege offen:

Bei Grundsatzfragen oder bei Fragen zur Fläche und zur Gebühr, wenden Sie sich bitte an das beauftragte Kommunalberatungsbüro Dr. Schulte-Röder (Tel.: 0931/304084927) oder per E-Mail (d.ruegemer@srk-kommunalberatung.de). Bei Fragen zu den Eigentumsverhältnissen kann Ihnen unser Mitarbeiter Herr Markus Wombacher (Tel.: 06021/3485-16) weiterhelfen. Anträge zur Flächenänderung oder zur Berücksichtigung einer vorhandenen Regenwassernutzanlage (z.B. Zisterne) finden Sie auf unserer Homepage unter http://www.johannesberg.de/gesplittete-abwassergebuehr-ab-01-01-2017/ oder persönlich im Rathaus.

Danke für Ihre Mitarbeit und Ihr Verständnis.

Peter Zenglein
1. Bürgermeister