Den geschichtlich jüngsten Gemeindeteil umgreift beidseitig ein Taleinschnitt, der dem Ort auch den liebenswerten Beinamen »Steinbach hinter der Sonne« verliehen hat. Der gleichnamige Bach durchfließt teilweise das idyllisch gelegene Dorf, verschafft auch heute noch im Sommer bei der Wanderung entlang des Bachrandes die notwendige Kühle und sucht sich seinen Weg durch das Steinbachtal nach Kleinostheim. Die Bevölkerung Steinbachs errichtete 1951 eine Kirche mit dem Patrozinium »Verklärung Christi«. Steinbach zählt 628 Einwohner.